Loading...

Der Herbst ist im Anmarsch und die Temperaturen werden wider kälter. Jetzt solltest du deinen Körper auf den Winter vorbereiten! Diese drei Früchte helfen dir dabei.

Die Avocado

Die Avocado zählt zu den Früchten, welche in ihrer Gattung am meisten verwechselt werden. Eigentlich ist die Superfrucht der Familie der Loorbeergewächse unterzuordnen. Die Avocadofrucht, eine Beere, ist in ihrer Form zu vergleichen mit einer Birne oder einem grossen Hühnerei. Sobald man die Avocado öffnet, kommt ein golfballgrosser Kern zum Vorschein. Um zu verhindern, dass eure Mahlzeit in wenigen Minuten oxidiert, träufelt ihr am besten ein wenig Zitronensaft darüber. Die darin enthaltene Ascorbinsäure verlangsamt eine Oxidation.
In der Medizin oder auch im Bereich des Bodybuildings wird oft auf das grüngelb- bis goldgelbliche Fruchtfleisch zurückgegriffen, um eine kontrollierte Gewichtszunahme zu erlangen. Bei einem Fettgehalt von ca. 25% zählt sie zu den fetthaltigsten Früchten. Sie enthält ausser ihren gesunden pflanzlichen Fetten eine grosse Menge an lebenswichtigen Vitaminen, wie z. B. Vitamin A, Alpha-Carotin, Beta-Carotin, Biotin und Vitamin E.
Aus Alpha- und Beta-Carotin kann sich der Organismus – ganz nach Bedarf – Vitamin A herstellen. Vitamin A ist als eines der wichtigsten Vitamine an der Blutbildung beteiligt, am Aufbau einer gesunden Haut und ermöglicht überhaupt erst den Sehvorgang. Ohne Vitamin A sind ausserdem gesunde Knochen und Zähne nicht möglich.

Goji Beeren (Gemeiner Bocksdorn)

Der Gemeine Bocksdorn ist ein sommergrüner Strauch, der zwei bis vier Meter hoch werden kann. Er gehört zu den Nachtschattengewächsen. Im Sommer und Herbst werden die Früchte geerntet und in der Sonne getrocknet. So enthalten Goji-Beeren essentielle Aminosäuren, eine Mega-Dosis Vitamin A (Beta-Carotin), Vitamin C, Vitamin E sowie beachtliche Vitamin-B-Werte.
Sie enthalten ausserdem eine ausserordentliche Menge Nährstoffe und Antioxidantien und verleihen im Rahmen einer gesunden Ernährung eine überraschende Kraft und Energie. Goji-Beeren sind ausserdem ein hervorragender Snack für Sportler, da die Polysaccharide der Goji-Beeren die Leistungsfähigkeit der Muskulatur erhöhen. Diese Mehrfachzucker sind beim Abtransport von Stoffwechsel-Abfällen, wie zum Beispiel Milchsäure behilflich, die sich bei sportlicher Betätigung in den Muskeln ansammelt.

Die Mangostan

Die Mangostane auch Mangostan genannt, ist eine Pflanzenart der Gattung Garcinia. Die tomatengrossen Früchte sind bei uns in der Schweiz meist in den Wintermonaten im Supermarkt erhältlich. Unter der lederartigen, purpurroten Schale sitzt das fast weiße, saftige Fruchtfleisch, welches in einzelne Segmente aufgeteilt ist und sich leicht heraustrennen lässt. Die Mangostan ist auf der Malaiischen Halbinsel heimisch. Bedeutende Anbauländer sind Indonesien, Thailand, Sri Lanka, Vietnam, Malaysia, die Philippinen, Mittelamerika und Brasilien.
Die Mangostanfrucht enthält Antioxidantien in hoher Konzentration. Eines der bekanntesten sind die Xanthone. Die Superfrucht hat sich, was die antioxidative Wirkung betrifft, als wirksamer als Vitamin E herausgestellt und enthält insgesamt 12 Vitamine. Das Fruchtfleisch hat einen angenehm säuerlichen Geschmack, der sich zwischen Trauben, Ananas, Grapefruit und Pfirsich bewegt.
Ist eine dieser Früchte auch bei dir totaler Favorit? Lass es mich in den Kommentaren wissen.
    Posted in: Allgemein