Loading...
Andreas Caminada, aufgewachsen im bündnerischen Sagogn, absolvierte im Hotel Signina im benachbarten Laax, seine drei-jährige Kochausbildung. Aus eigener Erfahrung, kann ich sagen, dass es sich lohnt, in jungen Jahren seine Sporen in der Gastronomie abzuverdienen. Diese Erfahrung machte Caminada ebenso.
In den Jahren 1996-1998 arbeitete er an diversen Orten als Patissier, Chef Entremetier oder Chef Tournant. In den Jahren darauf kletterte er die Karriereleiter steil nach oben.

Hier habt Ihr einen kurzen Überblick, wo er arbeitete:

Juni 1998-April 1999
Pâtissier, Tournant
Hotel Walserhof, Klosters
2 Michelin Sterne, 18 GM Punkte, Relais Gourmand

Juni 1999-Juli 1999
Chef Garde-Manger
Hotel Deuring Schlössle, Bregenz A
17 GM Punkte, Relais Gourmand

August 1999-Januar 2001
Koch
Wirtschaft zum Wiesengrund, Uetikon am See
2 Michelin Sterne, 18 GM Punkte

Februar 2001-Februar 2002
Chef Tournant
Restaurant Bareiss, Baiersbronn D
2 Michelin Sterne, 18 GM Punkte, Relais Châteaux

März 2002-Mai 2002
Sous Chef
Restaurant Bar Blu, Zürich Wollishofen

Juni 2002-Juli 2003
Küchenchef
Wirtschaft zum Wiesengrund, Uetikon am See
2 Michelin Sterne, 18 GM Punkte

Selbsständig seit 2003

Im Jahre 2003 wurde das Schloss Schauenstein im bündnerischen Fürstenau, aufwendig saniert. Andreas Caminada ist seit dem Jahre 2003 selbstständig und führt das Schloss unter seinem Namen. Er hat die Umgestaltung entscheidend mitgeprägt. Denn die richtige Atmosphäre ist Bestandteil seiner Philosophie «Die Sinne anregen»: Der Gast soll Schauenstein mit allen Sinnen erleben, Neues entdecken und daraus Energie schöpfen.

 

Im März 2013 hatte ich die grosse Ehre einen Stage im Schloss Schauenstein zu machen. Ich erhielt Einblicke in die Philosophie und in die Küche Caminada’s. Seinen grossen Erfolg in der Schweiz, hat er sicherlich auch seinem Grossen Team (23 Köche, 5 Hilfsarbeiter, Stand 2013) zu verdanken. Bei dem Erfolg, denn er in den letzten Jahren hatte, ist klar, dass die Messlatte immer höher gesetzt wird. Verschiedene Projekte werden aufgezogen, Werbepartner hier, Caterings dort.
Ein grosses Projekt, für das Caminada viel unterwegs ist, ist sein Magazin „Caminada“, welches er 2012 lancierte. Das Magazin erscheint 2 mal jährlich in Deutsch und Englisch. Kaufen könnt ihr es entweder direkt im Onlineshop oder z.b bei Orell Füsli. Caminada ist mitunter erneut auf „The World’s 50 Best Restaurants“ Liste platziert, was einmal mehr die grossartige Leistung und sein Können aufzeigt. Im Jahr 2015 figuriert das Schloss Schauenstein Restaurant Hotel auf dem 48. Platz.

Neues Restaurant in Badragaz

Des weiteren eröffnete Caminada am 16.12.15 sein zweites Restaurant. Eingebettet im Grand Resort Badragaz trifft er mit seinem neuen Restaurant “IGNIV” den Zeitgeist und schafft einen Ort an dem Genuss nicht nur Zelebriert sondern auch geteilt wird.
Im Restaurant IGNIV kann sich der Gast ein individuelles Menü aus den verschiedenen Komponenten zusammenstellen, welches dann auf Platten und in Töpfen serviert wird.
Wart ihr schon einmal zu Gast bei Andreas Caminada? Schreibt in den Kommentaren über eure Erfahrungen.
    Posted in: Allgemein